Montag, 20. August 2007

Familienfeste

Man kann etwas tun, damit die kirchliche Feier gut verläuft!

Kommentare:

  1. Was denn? Finde da nichts.

    AntwortenLöschen
  2. Warum, um Gottes Willen, darf eine Liturgiefeier mit Papst B. mit gleich einem dutzend TV-Kameras gefilmt werden, während es unstatthaft sein soll, eine Hochzeitszeremonie in der Kirche zu filmen? Das ist doch Korinthenkackerei...

    AntwortenLöschen
  3. Da is´ Sie wieder; hoffentlich taucht jetzt nicht noch der W.H.W. auf!

    AntwortenLöschen
  4. "Papst B."???
    Ist das der Nachfolger von A.?

    Oder handelt es sich um jenen Ultramontanismus, den Namen des Stellvertreters Christi nicht auszusprechen?

    AntwortenLöschen
  5. Das Photographieren war verboten, es fand trotzdem (hoffentlich mit gutem Objektiv und ruhiger Hand) aus der letzten Bank heraus statt, hat aber nicht gestört.

    Es war einfach ein erhebendes Amt, von dem ich bis heute zehre.

    Alle haben in eine Richtung gezogen, niemand mußte seine Eitelkeit verteidigen - trotzdem wurde sie befriedigt ... ;-). Es ging um den Herrn, und das mit aller Kraft. Das war das Schöne.

    Übrigens: Der Bräutigam berichtete, ein Mohammedaner habe aufgrund der Messe den Verdacht geschöpft, Christentum könnte doch etwas mit Religion zu tun haben...

    AntwortenLöschen
  6. Wer ist denn WHW? Etwa World Hide Web oder was? Versteh den Kommentar auf meinen (Nr.2)überhaupt nicht. Papst B. ist ja wohl unschwer als Benedikt VI zu identifizieren.

    AntwortenLöschen
  7. Soso, Benedikt VI.! Der war 973-974 im Amt. Gab es da schon Fernsehkameras? Ich wußte, daß die Kirche immer schon ihrer Zeit voraus war!

    AntwortenLöschen
  8. Gut gekontert, anonym!Ich lass mir trotzdem kein X für ein U vormachen. Das Rätsel WHW ist eben immer noch nicht gelöst.
    Waltraut hat Wechseljahre? oder
    Wilfried hackt Wurzelholz? oder
    Wäscherin holt Wäsche? oder
    Wien hat Wahnsinnsathmosphere oder
    Wahnsinn hat Wethode oder was???

    AntwortenLöschen