Dienstag, 11. Mai 2010

Pius XII.

ist jetzt sehr groß auf diesem Blog zu sehen, nicht als Schmuck, sondern als Bekenntnis.
Er ist der Papst, der - postum - viel mehr noch verleumdet wurde als jedweder heutige Kirchenfürst. Und wie ich mich zu Papst Benedikt bekenne, so will ich mich auch zu diesem großen Papst bekennen, der so entschieden und energisch sich gegen den Nationalsozialismus und für die Juden eingesetzt hat.

Kommentare:

  1. Gutes Statement!
    Da mache ich mit!
    Ich hatte Pius XII ja schon auf am römsten in der Sidebar, aber er ist dann beim Umstellen des Layouts rausgeflogen. Zeit, ihn wieder reinzunehmen!

    AntwortenLöschen
  2. Meine Mutter weinte, als die Nachricht vom Tode dieses Papa Grande am Radio kam, und ich kleiner Hosenfratz musste auch weinen, obwohl ich damals nicht begriff, worum's ging.

    AntwortenLöschen