Montag, 4. Juni 2007

Krawalle – transaktionsanalytisch betrachtet

Wenn Leute von massivster Öffentlichkeitspräsenz, wenn also Politiker sich vor die Mikrophone werfen und ihr kritisches Eltern-Ich produzieren, dann wird man nicht lange warten müssen:
Es werden sich Menschen finden, die die Komplementärtransaktion liefern, die sich also, möglicht ebenso öffentlichkeitswirksam, ins rebellische Kindheits-Ich begeben.
So ist es nun wieder einmal geschehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten