Dienstag, 24. März 2020

Wie kann ich die Heilige Messe über die Medien mitfeiern?

Vor einigen Tagen haben wir auf eine pdf-Datei dieses Titels von Missio Österreich hingewiesen. Allein: So einfach, wie es aussieht, ist die Sache nicht. Am Sonntagmorgen begebe ich mich auf die Suche. Nur: teils wird die Messe dann doch nicht übertragen (das Pontifikalamt in Köln); teils gibt es technische Probleme: es «wird ein installiertes aktuelles Flash-Plugin von Adobe benötigt, das Sie hier herunterladen können» – dabei «.. ist Adobe Flash eine ständige Quelle von Sicherheitslücken» (ubuntuusers.de), und Gnash zu installieren reicht mir die Zeit nicht –; oder für eine Wiedergabe «in hoher Qualität» werden Programme angeboten, die für Linux nicht verwendbar sind (jeweils k-tv). Über Youtube, das eigentlich nicht mein Biotop ist, finde ich doch noch Zugang.
Aber dort taucht auch Kurioses auf, so eine Messe, bei der vier Herrschaften auf einer Eckbank um einen kleinen Wohnzimmertisch herum versammelt sind, und einer der zwei Herren weist sich durch Sackalbe und Stola als Priester aus und beginnt zu plaudern.

Doch schließlich eine Entdeckung: von der Famille Missionnaire de Notre-Dame wird eine Messe im Novus Ordo bester Form übertragen, mit nicæno-konstantinopolitanischem Glaubensbekenntnis und römischem Kanon; die Vermeldungen werden im wesentlichen schon nach den Fürbitten vorgetragen, nicht nach der Kommunion. Es wird so langsam und deutlich gesprochen, daß auch für den nur beschränkt sprachkundigen Deutschen genug zu verstehen ist; und wenn man über fmnd.org geht, nicht über Youtube, werden seitlich auch Texte angezeigt.
Achtenswert auch die Kameraführung: meistens unbewegt der Altarraum in Totale, gelegentlich jemand, der Lektor etwa, in Halbtotale; aber Nahaufnahmen von Priester oder Lektor, die anderswo dominieren und vom Wesentlichen ablenken, gibt es nicht.
Morgen will ich dort um 9 – ich bin in häuslicher Quarantäne, habe also Zeit – nach der Messe zum Hochfest sehen.

Korrektur:
Um ½10 ist die Messe solennelle, um 9 der Rosenkranz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen