Dienstag, 24. April 2018

Glauben und Verstehen

Schon die Heilige Schrift bezeugt, daß von der Schöpfung auf den Schöpfer geschlossen werden kann (Weish. 13, 1-9; Röm. 1, 18-20.). Doch seitdem dieser „kosmologische Gottesbeweis“ von Immanuel Kant bestritten wurde, sind viele, auch Theologen, von ihm abgerückt – nicht aber die Kirche: das I. Vaticanum hat seine Gültigkeit bestätigt. Vor längerem bereits haben wir, in satirischer Form freilich, gezeigt, daß Kants „Widerlegung“ ebendas ist, als was er den Beweis angesehen wissen will: Blendwerk.
Nun haben sich in unserem neuesten Heft zu Ehren der heiligen Ewald & Ewald ein Theologe und ein Physiker daran begeben, aufzuzeigen, daß dieser Beweis auch und gerade auf dem Hintergrund der modernen Physik bestand hat. Nicht, daß ein philosophischer Beweis durch empirische Erkenntnisse an Gültigkeit verlieren könnte – aber unser modernes Denken ist so von der Dominanz der Naturwissenschaften geprägt, daß es allemal sinnvoll ist, ihn auch vor diesem Hintergrund zu betrachten.
So seien nun diese Erörterungen noch einmal separat, leicht zugänglich ins Netz gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten