Montag, 9. April 2007

Frohe Ostern!

Zu aller Freude feiern Ost und West dieses Jahr am selben Tag Ostern
(Näheres hier).

Seit einigen Tagen wissen Sie, daß Ostereier und Osterhase nichts zu tun haben mit einer germanischen Fruchtbarkeitsgöttin Ostara – einfach weil die erst eine Erfindung des XIX. Jahrhunderts ist. Hier nun erfahren Sie die jüngsten Erkenntnisse, woher Ostereier und Osterhase denn nun kommen.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, "anonym" hat nach einer schlecht durchschlafenen Nacht alle unsere Meldungen durchgelesen und dann seine Pinkelmarken hinterlassen.

    AntwortenLöschen
  3. Genau. Löschen sie doch einfach alles aus, was andere Menschen außer Ihnen bewegt und sulen sich in Ihren Stammtisch- Parolen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe drei Kommentare geschrieben,keineswegs nachts, das gibt Ihr Blog falsch wieder. Ich habe geschrieben 1.) Oh nein, 2.) dass ich auf dem Abendland a.a.o. keine Diskussion entdecken kann und 3.) mein Unbehagen angesichts des Papstes ausgedrückt. Was bitte ist daran pinkeln?

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube eher, dass Osterei und Osterhase aus Jugendschutzgründen eingeführt wurden, für Kinder ist schließlich das Bild eines gefolterten Jesus am Kreuz nicht so geeignet. Es gibt ja tatsächlich Überlegungen, bei Kindergottesdiensten nicht mehr das Kreuz mit Jesus zu zeigen, sondern mit einem Osterei.

    AntwortenLöschen